Samstag, 13. Juni 2015

Der Ratgeber - Wie man sich die Zunge verbrennt


Dompropst Ronald Rother über den künftigen Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch:
„Es heißt, er kann zuhören … und … ist sehr aktiv in vielen Dingen, packt viele Dinge gleichzeitig an … Hoffentlich verbrennt er sich nicht die Finger dabei“ 

Das hofft der Dompropst der St. Hedwigs-Kathedrale zu Berlin für den neuernannten Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch.  
Dompropst Rother, der diese Sorge im öffentlich-rechtlichen Fernsehen (rbb-Abendschau vom 8. Juni 2015) landesweit verbreitete, steht selbst dem Metropolitankapitel bei St. Hedwig vor, das den Erzbischof gewählt hat.

Dompropst Ronald Rother im Interview des rbb-Fernsehens (Abendschau vom 08.06.2015) nach der Bekanntgabe der Wahl des neuen Erzbischofs von Berlin, Dr. Heiner Koch


So wird´s gemacht!
Der Dompropst hat damit eindrucksvoll gezeigt,

wie man sich die Zunge verbrennt.


Dompropst Rother hat seinem künftigen Oberhirten dann auch gleich noch Ratschläge angeboten:
„… aber man muss sehen, er hat ja dann auch Berater, nämlich uns …“

Nun weiß der kommende Erzbischof, woran er ist.
Er wird wohl vorrangig dem Rat des Heiligen Geistes vertrauen.
Zum Glück steht es ihm frei, welchen Beratern er folgen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen